Das gesamte Kursprogramm steht allen TeilnehmerInnen zur Verfügung.

Aus eigenem Interesse und aus Rücksicht auf die anderen TeilnehmerInnen empfehlen und
bitten wir um eine realistische Selbsteinschätzung für jeden Kurs, bei der wir jederzeit gerne beratend zur Verfügung stehen.


DOZENTEN | KURSINHALTE

 

Klaus FÜRSTNER  | DRUMSET

2007 Jazz-Schlagzeug Konzertfach und IGP Studium an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung abgeschlossen.Seit 2008 Lehrtätigkeit an den Musikschulen in Mariazell und Leoben.
Kontinuierliche Arbeit mit HGM Jazz Orkestar Zagreb (Leitung Sigi Feigl, mit Gästen wie Toshiko Akiyoshi, Joseph Bowie, Don Menza, Luis Bonilla, Wolfgang Muthspiel, Barbara Dennerlein, Randy Brecker, Mathias Rüegg), HRT Big Band Zagreb, Lungau Big Band, Karl-Heinz Miklin Double Trio, Millions Of Dreads, Thomas David, EAV, Uptown Monotones, Carl Peyer.

Tourneen nach Taiwan, Zypern, Spanien, Türkei, Kroatien, Slowenien, Mazedonien, Deutschland, Italien, Ungarn, Schweiz.

BIG BAND DRUMMING ab der Volksschule

Meist hat der Drummer einer Big Band nur Akzente in den Noten. Mit seiner Kreativität kitzelt er nun das Wesentliche heraus und  bastelt aus den wenigen Informationen eine musikalische Stimme. Das kommt einem aber nicht nur in einer Big Band zugute, auch in der Blasmusik, Popbands oder kleineren Ensembles kann man das Erlernte gut einsetzen. Und weil es im Vorjahr für viele so hilfreich war, kommt es heuer wieder.


Fanta HABA | AFRO DANCE

Fanta Haba wurde in Conakry/Guinea geboren. Da sie schon von früher Kindheit vom Tanzen faszinert war, begann sie schon als Elfjährige ihre Tanzausbildung bei Manana Cisse, der Direktorin des «Ballets africains», des guineischen Nationalballetts. Im Alter von 18 Jahren schloss sie die Ausbildung ab und begann, neben der Mitwirkung in verschiedenen traditionellen Tanzensembles in Guinea, selbst zu unterrichten.
Sie hat ihre Kenntnisse über die westafrikanischen Tänze in zahlreichen Workshops an Tänzer/innen aus Europa, Amerika und Asien weitergegeben.
Seit dem Jahr 2006 lebt sie in Deutschland und gibt hier Kurse und Workshops für Afrikanischen Tanz.  www.fantahaba.de

AFRO DANCE

Die afrikanischen Tänze bieten eine Vielzahl von Bewegungen, die uns in unserem modernen, europäischen Lebensalltag verloren gegangen sind. Sie gehören zu den ausdrucksstärksten Tänzen überhaupt. Sie fordern das gesamte Körpergefühl und spiegeln immer Ereignisse oder Lebenssituationen des alltäglichen oder festlichen Lebens wider. Sie sind voller Lebensfreude und verbinden Kraft mit Eleganz. Der Kopf ist leicht und luftig, die Füße sind tief in der Erde verwurzelt. Der westafrikanische Tanz ist eine ergiebige Quelle von Energie und Lebensfreude. Der eigene Körper wird in elementaren Bewegungen gespürt und sensibilisiert.


Claus HESSLER | DRUMSET

Claus Hessler wird inzwischen als die INSTITUTION FÜR MOELLER TECHNIK betrachtet und wird vielerorts als „legitimer Nachfolger“ des legendären Jim Chapin gehandelt. Neben dem „Moellern“ gilt er als Protagonist des OPEN-HANDED PLAYING – also des Spielens ohne Überkreuzen der Hände – und zählt auch durch seine verschiedenen Award-nominierten Buch- und DVD-Veröffentlichungen als feste Größe im Education-Sektor weltweit. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt sowie der Popakademie in Mannheim. Als erstem westlichem Drummer wurde ihm die Position eines DISTINGUISHED PROFESSOR an der Keimyung Universität in Südkorea verliehen. Seit Dezember 2015 ist er Präsident von PERCUSSION CREATIV, der größten europäischen Schlagzeug- und Percussionvereinigung. www.claushessler.com

OPEN-HANDED PLAYING & FUSSTECHNIK 

… muss man nicht perfekt beherrschen um im Unterricht bei Claus Spaß zu haben und weiterzukommen. Aber man lernt eine ganze Menge darüber, was auf der Reise von der musikalischen Vorstellung im Kopf bis hin zur Umsetzung am Instrument eine Rolle spielt. Koordination und Unabhängigkeit, verschiedene Musikstile, technisches Handwerkszeug bis hin zu Rudiments und deren Geschichte sowie Ausflügen ins Basler Trommeln verbinden sich zu einer facettenreichen, interessanten und bereichernden Mischung. Ach ja, und lustig wird’s bestimmt.


Raphael MEINHART | VIBRAPHON & MARIMBAPHON

Studium klassisches Schlagwerk an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.
Studium Jazzvibraphon an der Universität der Künste Berlin.
Mehrmalig Bundessieger bei PRIMA LA MUSICA. 2010 New York-Stipendium im Rahmen des Hans Koller-Preises. 2014/15 Arbeitsstipendium der UDK Berlin. Lebt in Berlin.
Konzerte und Produktionen mit: HUMAN DONG, UNCHAIN MEINHART, Trio de Janeiro, STUDIOPERCUSSION graz, Chris Berg Zappa Project, Millions of Dreads, orchestraconteur, HGM Jazzorkestar Zagreb, Cube, Quinteto Caribe, GERD HERMANN ORTLER-Orchestra, Studio Dan, Primus Sitter, Sandy Lopicic, Opernhaus Graz, Next Liberty Schauspielhaus Graz www.raphaelmeinhart.com

LOOPS – MUSIK (ER)FINDEN

Vorproduzierte Loops findet man immer wieder in den Stilrichtungen Hip-Hop, Techno und Drum & Bass. Mit Instrumentalspiel, dem Einbezug von Umgebungsgeräuschen und vielem mehr wird hier in diese Richtung gearbeitet. Der Begriff „Live Looping“ passt ganz genau dazu.


Sophia MEINHART | FIT 4 DRUMS

Sophia Meinhart, BSc Bakk. MSc Studium der Betriebswirtschaftslehre und Sport- und Bewegungswissenschaft an der Karl-Franzens-Universität Graz. 2009 – 2015 Trainerin im Bereich Gymnastik & Tanz beim sportmotorischen Eignungstest für das Sportstudium. Trainerausbildung für Fit4Drums im Dezember 2014 in Hamburg bei Bassam Abdul-Salam und Barbara Hofmann. Hauptberuflich bei den Steirischen Kulturveranstaltungen tätig. Seit März 2015 selbstständige Tätigkeit als Fit4Drums-Trainerin für STUDIO PERCUSSION graz www.facebook.com/sophia.meinhart.7?fref=ts

FIT4DRUMS

Fit4Drums™  ist ein neues, absolut einzigartiges Fitness- und Musikkonzept, das auf dem Training mit der speziell entwickelten und international patentierten Trommel bOdrum basiert. Das erste Group-Fitness Workout, bei dem eine echte Trommel gespielt und gleichzeitig ein intensives Fitnesstraining absolviert wird. Bereits mit dem ersten Schlag entsteht in der Gruppe ein gemeinsamer Atem. Der Rhythmus, der Groove und eine unglaubliche Faszination holen jeden einzelnen ein und lassen alle Teilnehmer zu einer Einheit verschmelzen.
Der gemeinsam erzeugte Sound lässt ein „Gänsehautfeeling“ aufkommen. Die Teilnehmer werden begeistert, trainieren effektiv und gehen am Ende emotional befreit und stolz aus dem Kurs.
Neben dem hohen physischen Trainingseffekt macht die große Wirkung auf Gehirn und Psyche das Fit4Drums™  -Training so erfolgreich und einzigartig. Trommeln baut Stress ab, aktiviert in hohem Maße die Verknüpfung beider Gehirnhälften und erhöht die sogenannten Alpha-Wellen, wie es sonst nur durch Yoga und Meditation möglich ist.


Anika NILLES | DRUMSET

Anika Nilles ist eine deutsche Schlagzeugerin und Songwriterin.
In den letzten Jahren konzentrierte sie sich intensiv auf das Schreiben und Produzieren eigener Songs, bei denen der Fokus auf dem Drumset liegt. Ihre erste EP “Alter Ego” wurde 2014 veröffentlicht und feierte innerhalb kurzer Zeit besonders auf Youtube große Erfolge. Drumclinics führten sie  neben ihrer Heimat Deutschland durch Schweden, Großbritannien, Frankreich, Italien, Tschechien, USA und Canada.
Anika ist allerdings nicht nur als aktive Drummerin, Songwriterin und Produzentin tätig, sondern auch als Autorin für einige Fachzeitschriften in Deutschland und UK, sowie zeitweise als Gastdozentin an der Popakademie in Mannheim, bei Onlinelessons.tv und bei Drumeo in Canada. www.anikanilles.com

SUBDIVISION STUDIES

Das Schlagzeug nicht nur als Rhythmus-, sondern auch als eigenständiges Lead-Instrument zu verstehen und trotzdem dabei nicht unnötig in den Vordergrund zu stellen, ist eine Idee von Anika.
Und bei ihren Tracks, die sich stilistisch zwischen Pop – Rock – Fusion bewegen, zählt vor allem eins: der Groove!!!


Grilli POLLHEIMER | PERCUSSION ENSEMBLE

Grilli Pollheimer studierte klassisches Schlagwerk an der  Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Nach dem Studium spezialisierte er sich im Bereichen zeitgenössische Kammermusik. In Meisterklassen von N. J. Zivkovic, Walter Grassmann, Ralf Gustke, Adam Nussbaum, Jeff Hamilton und John Riley nuancierte er seine musikalische Praxis.
Maßgeblichen Einfluss auf seine musikalische Ausrichtung nahmen insbesondere Trilok Gurtu und das Esbjörn Svensson Trio.
Reisen führten ihn  in den Iran, Israel und nach Indien, wo er seine Interessen für die dortige Rhythmik und Trommeltradition vertiefen konnte.
Er arbeitet als Percussionist im STUDIO PERCUSSION graz,  Ensemble Reconsil, Ensemble Zeitfluss, Schallfeld und  Tribal Dialects.

PERCUSSION ENSEMBLE

Percussion Ensemble, das ist die Mercedes S-Klasse des gemeinsamen Musizierens und man kann damit gar nicht früh genug beginnen. Jeder Stimme ist wichtig und Teil eines musikalischen Puzzles. Hier wird von A – Z (All you can drum bis Zivkovic) einiges am Programm stehen. Wenn es Wünsche eurerseits gibt: schickt sie uns. Wir werden versuchen eure Ideen einzubauen und mit allen Levels spannende Musikstücke erarbeiten.


Bernhard RICHTER | PERCUSSION ORCHESTER

Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Künstlerisches und pädagogisches Diplom mit Auszeichnung.
Lehrtätikeit an der STUDIO PERCUSSION school und der  Franz Koringer Musikschule Leibnitz.
Gastdozent an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, am Konservatorium des Landes, beim Steirischen Akademie- und Landesjugendorchester.
Zahlreiche Landes- und Bundeswettbewerbsieger bei PRIMA LA MUSICA und anderen Wettbewerben.
Autor und Herausgeber der Reihe ALL YOU CAN DRUM für den elementaren Schlagwerkunterricht.
STUDIO PERCUSSION graz, Wiener Operetten Orchester, Blues Brothers Showband, Gustav Mahler-Jugendorchester, Grazer Philharmonisches Orchester, Walzerperlen,  RSO-Wien, Stefan Heckel Group. Tourneen in Europa, Japan, Südostasien und USA.

PERCUSSION ORCHESTER

Schon letztes Jahr gab es ein großes Interesse am PERCUSSION ORCHESTER, aber mit so einem Ansturm haben wir dann doch nicht gerechnet. Aber das ist super. Denn es gibt noch so viel fantastische Musik zu spielen. Arrangements von Märschen, Salsa, Klassikern und und und… Also: 3 4 los


Luis SANOU | DJEMBE & BALAFON

Der Djembe- und Balafonspieler Louis Sanou aus Burkina Faso, stammt aus einer westafrikanischen Griot-Familie, in der das Geschichtenerzählen und Musizieren mit traditionellen Instrumenten seit jeher als Familienberuf ausgeübt wird.
Als Musiker kam er 2003 mit Andre Heller´s Show AFRIKA, AFRIKA nach Europa. Er leitet seine eigene Formation LES CINQ FRERES, ist Gastmusiker bei Martin Grubinger´s PERCUSSIVE PLANET und bei STUDIO PERCUSSION graz.

AFRO ENSEMBLE

Mit Djembe, Balafon und Dun-Dun formt Louis hier unheimlich coole Grooves, baut Teil für Teil zu neuen Songs zusammen und bringt somit die Tradition der afrikanischen Musik näher an uns heran.


Claudio SPIELER | RAHMENTROMMELN, CAJON & KANJIRA 

Konzertdiplom mit Auszeichnung für klassisches Schlagwerk in Österreich.
2004-2012 Meisterschüler von Hakim Ludin.
Konzerte und Tourneen in Europa und Asien mit Tevana, Percussion Discussion, Nadear, Konjaleo, Expeditie Flamenco, Ragga Gröndal Trio, World of Strings.
Zusammenarbeit mit Phil Maturano, Peter Herbert, Peter Madsen, Konstantin Wecker, Amit Chatterjee, Karen Lugo, Behnam Samani, Mamadou Diabate, STUDIO PERCUSSION graz.
Special guest bei DVD Produktionen von Hakim Ludin.
Workshopdozent für Percussion in Deutschland, Schweiz, Österreich und Island. Claudio lebt derzeit als freier Musiker in Holland. www.claudiopercussion.com

RAHMENTROMMEL, CAJON & KANJIRA

Die Geschichte der Rahmentrommel reicht bis in die Antike zurück. Diese Trommel mit der auffallend großen Schlagfläche und dem schmalen Rahmen hat ihr Verbreitungsgebiet im arabischen Raum und in Nordafrika. Dort findet man sie unter den Namen Bendir, Tar, Daf oder Riq, aber auch die irische Bodhran gehört zu dieser Gruppe.
In diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, die Spieltechnik dieser faszinierenden Instrumente von Grund auf kennenzulernen, aber auch die Kenntnisse auf der Cajon zu intensivieren.


YAMATO | THE DRUMMERS OF JAPAN

YAMATO – The Drummers of Japan
wurde 1993 von Masa Ogawa gegründet und hat bisher mehr als 3000 Shows in 53 verschiedenen Ländern  um den ganzen Globus gegeben.
Gen Hidaka ist seit vielen Jahren Mitglied dieser mittlerweile weltberühmten Trommelshow. www.yamato.jp

TAIKO ENSEMBLE

Das kraftvolle, körperbetonte Spiel und der pulsierende Klang der Taiko-Trommeln wird mit dem Herzschlag verglichen. Diese aus uralten japanischen Traditionen gesammelten Erfahrungen werden in diesem Kurs weitergegeben und die gesundheits-, stimmungs- und kraftfördernde Spielweise trainiert. Sei es in der Tradition, während einer YAMATO-Show oder bei diesem Kurs: immer stehen das gemeinsame Atmen und die Formung einer spielerischen Einheit im Mittelpunkt.


Günter MEINHART | ARTISTIC DIRECTOR

Geboren 1957 in Graz.
Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst|Graz.
1979 Gründung des STUDIO PERCUSSION graz.
1985–87 Leiter des Musikreferates im Forum Stadtpark.
1988–95 Direktor der Musikschule Ilz.
1993 Gründung der STUDIO PERCUSSION school.
Seit 1995 Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst|Graz
Eigenproduktionen mit dem STUDIO PERCUSSION graz: WUMM!, FACES & PLACES, TERMINALS, GRAVITAS, DIFFERENT GLANCES, LA BALLADE, MINIMAL MOVING, DER DEUTSCHE SCHLAGER AM ENDE DES 20. JAHRHUNDERTS, SCHERZ, SPAß, SPOTT & SCHROTT, VIRTUOSEN AUF FELL & DOSEN
Zusammenarbeit mit: Bobby Previte, Karlheinz Essl, Pierre Sauvageot & Allegro Barbaro, Gilles Roth & Transe Express, Belgrade Philharmonic Orchestra, Chet Doboe & Hip Pickles, Lukas Ligeti, OPUS, Christian & Wolfgang Muthspiel, Armin Pokorn, Harry Pepl, Thessaloniki State Orchestra, Slowenische Nationalphilharmonie, EAV, Steve Reich, Ensemble des XX. Jahrhunderts Wien, Percussion Project Robyn Schulkowsky, Ernst Kovacic, Arnold Schönberg-Chor, zertifizierter Pilgerbegleiter.