Das gesamte Kursprogramm steht allen TeilnehmerInnen zur Verfügung.

Aus eigenem Interesse und aus Rücksicht auf die anderen TeilnehmerInnen empfehlen
und bitten wir um eine realistische Selbsteinschätzung für jeden Kurs.
Wir stehen jederzeit gerne beratend zur Verfügung und behalten uns vor bei der Kurseinteilung mitzuwirken.


DOZENTEN | KURSINHALTE

 

Anders ASTRAND (Schweden) | VIBRAPHON & MARIMBA

Anders Astrand ist Mallet-Spezialist und unterrichtet laufend in den USA, Latein-Amerika, Australien und Europa. Astrand komponierte für Percussion-Ensemble, Brass Quintett, Saxophon Quartett, Chor und Big Band, aber auch für Eis-Instrumente, Flugzeuge, Traktoren, ganze Häuserblöcke. Seine Kompositionen entstehen oft für Tanztheaterproduktionen, Videoprojektionen und Feuerskulpturen. www.andersastrand.com

A TOOLBOX FOR IMPROVISATION
SPIELZEUGSCHACHTEL IMPROVISATION

Improvisation ist Musikmachen mit eigenen Worten.
Oft aber steht die Scheu/Scham einfach drauflos zu spielen der Lust im Wege.
Mit Anders Astrand als Wegbegleiter wird improvisieren zur reinen Wonne.


 Johannes BOHUN (Österreich)  | THE WAY TO STOMP

Johannes Bohun (Jahrgang 1978) absolviert 2000 sein Musikstudium summa cum laude. Nach seinem Zivildienst nimmt er in London an einer Open Audition der weltbekannten Show STOMPteil und erhält daraufhin, als erster deutsch-sprachiger Performer, einen Stammplatz im europäischen Cast der STOMP Company.
Seit 2001 steht Johannes Bohun in mehr als 30 Ländern auf vier Kontinenten. Er leitet Workshops und Seminare in ganz Europa und begeistert die Teilnehmer mit seiner mitreißenden Energie – ganz gleich ob es sich dabei um Profimusiker, Amateure, Pädagogen, Studenten, Straßenkinder, Menschen mit Behinderungen oder Executive Managern von Großkonzernen handelt. www.stomp.de

BODYPERCUSSION & CO

Im Verlauf des Kurses tauchen wir in die Welt des allgegenwärtigen Rhythmus ein und gestalten Musik, Grooves und Choreographien mit Alltagsgegenständen sowie natürlich und zuallererst dem eigenen Körper! Auf der Suche nach Klangkörpern sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


EXIT UNIVERSE – Susana SAWOFF | Voice & Klavier
Raphael MEINHART |
Mallets & Percussion (Österreich)
 
SONGWRITING FÜR VOICE, KLAVIER & PERCUSSION

Für EXIT UNIVERSE haben sie sich als künstlerisches Duo gefunden. Ihr Debütalbum „Because the World is Round” vertont die einzigartige Symbiose dieser zwei Menschen: in den dreizehn Songs wird in einer bis ins Detail austarierten Klangwelt eine berührende Intimität und emotionale Tiefe offenbar. Ihre Musik schwebt zwischen Jazz, Indie und Neoklassik, und erinnert so an Chilly Gonzales, Steve Reich und Radiohead. Die beiden Österreicher weben mit Gesang, Klavier, Vibraphon, Marimba, Percussion und Glockenspiel weiche, klare, betörend schöne Melodien.
www.exituniverse.com

SONGWRITING FÜR VOICE, KLAVIER & PERCUSSION

Von der kleinen Idee zum fertigen Song: diesen spannenden und kreativen, oft auch mühsamen Weg werden Susana Sawoff und Raphael Meinhart mit den Teilnehmern gehen. Wie gestaltet man eine Strophe, wie den Übergang zum Refrain, wie findet man eine gute Hookline undvor allem: wie integriert man Percussion in die Songs???
Vom Anfänger bis zu Paul McCartney – jede/jeder ist willkommen!


Zohar FRESCO (Israel) | TOF MIRIAM

Zohar Fresco gilt als Meister der Tof Miriam, der historischen Rahmentrommel des Mittleren Ostens. Geboren in Israel, entstammt er einer Musikerfamilie mit türkischen Wurzeln. Er entwickelte eine eigene Fingertechnik und basierend auf seinem türkischen Background, einen neuen Stil der Musik des Mittleren Ostens. Seine Kompositionen werden häufig von Gesang und Trommel getragen, der faszinierenden und wohl ältesten Art des Musizierens getragen.
Zohar Fresco ist Mitbegründer des renommierten, aus arabischen und jüdischen Musikern bestehenden Ensembles „Bustan Abraham“. www.zoharfrescomusic.com

FRAME DRUM | RAHMENTROMMEL

Die Geschichte der Rahmentrommel reicht bis in die Antike zurück. Diese Trommel mit der auffallend großen Schlagfläche und dem schmalen Rahmen hat ihr Verbreitungsgebiet im arabischen Raum und in Nordafrika. Dort findet man sie unter den Namen Bendir, Tar, Daf oder Riq, aber auch die irische Bodhran gehört zu dieser Gruppe.
In diesem Kurs gibt es die Möglichkeit, die Spieltechnik dieser faszinierenden Instrumente von Grund auf kennenzulernen
.


Peter GABIS (Österreich) | HANDPAN – HANG

Peter Gabis ist Hangspieler der ersten Stunde, Schlagzeuger, Percussionist und Klangmassagepraktiker. Studien am Konservatorium Wien Privatuniversität: Jazzschlagzeug und Instrumentalpädagogik sowie an der Manhattan School of Music New York: Jazzschlagzeug bei John Riley. Seit 2003 intensive Beschäftigung mit ethnischer Musik und der Percussion Afrikas, Indiens, der Mongolei und des Orients. Zahlreiche musikalische Studienreisen nach Mali, Mongolei, Marokko, Türkei und Indien. https://www.jammusiclab.com/de/faculty/peter-gabis

KLANGREISE MIT DEM UFO

Unter Handpan versteht man ein Instrument, das dem Hang, der bekannten Schweizer Klangskulptur, nachempfunden ist. Die Sensibilität der Handpan benötigt einen äußerst feinen Zugang und öffnet dadurch viele neue Ausdrucksweisen.
Der Grundidee des Hangspiels liegt eine hörende, sensible, spielerische und forschende Haltung zugrunde. Es passiert meist ganz von selbst dass der Spieler im Geiste zur Ruhe findet und freudvoll ins aktive Musizieren kommt. Das ermöglicht dem Laien relativ einfach und stressfrei musikalische Grundprinzipien zu erfahren. Gerade in der Musikpädagogik sehe ich hier eine große Zukunft. In diesem Workshop geht es mir um ein Pendeln zwischen den Welten, dem technischen reproduzierenden und dem wahrnehmenden, intuitiven Zugang.


Philipp KOPMAJER (Österreich) | DRUMSET & LATIN PERCUSSION

Er studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz und absolvierte 2009 das Masterstudium für Gesangs und Instrumentalpädagogik.

Seine künstlerische Ausbildung perfektionierte er zudem durch Meisterkurse bei Efrain Toro, Jeff Hamilton, Terry-Lyne Carrington und Joe Porcaro.

Tourneen führten ihn zum Nine Gates Festival Peking, European Jazznights Oslo, Veneto Jazz Festival, South Florida Jazz und dem Jazz Festival Athen. Er musizierte u.a. mit Musikern wie James Morrison, Philip Catherine, Randy Brecker und Johnny Griffin. Er unterrichtet an der MS Mureck, gibt Meisterkurse bei JazzTulln,  Jazz is Back (Kroatien) und ist er Drummer der Stage-Band bei Servus TV. www.kopmajer.com

In diesem Kurs werden zum einen Spieltechnik und Repertoire auf Drumset und Latin-Percussion erweitert und als Schwerpunkt auch daran gearbeitet, wie sich Drumset und Percussion in den verschiedenen Musikstilen wie Pop und Latin optimal ergänzen und nicht gegenseitig stören.


 Timm PIEPER (Deutschland) | DRUMLINE

Timm studierte am Drummer´s Institute in Düsseldorf bei Wolfgang Haffner, Chester Thompson (Genesis) und Andy Gillmann. Er ist Leiter des Ensembles GREENBEATS und war mit dieser Formation 2017 auf ausgedehnter Welttournee mit DJ Bobo. Als Autor und Komponist hat er zahlreiche Publikationen und Musikstücke in Europa und den USA veröffentlicht. Als Schlagzeuger und Percussionist tätig für verschiedene Musical- und Rock/Pop-Produktionen. Er ist Gründer des Verlages marchingmusic und bringt hochwertige, handgefertigte Snare Drums auf den Markt.
www.timmpieper.de

STREET CADENCES

“Wer 5 min zu früh kommt, kommt pünktlich, wer pünktlich kommt, ist zu spät !” könnte ein guter Spruch für eine DRUMLINE sein. Präzise wie ein Uhrwerk agieren und das nicht als Solist, sondern im Kollektiv. Das mag vielleicht stressig klingen, macht aber sehr viel Spaß und bringt unheimlich viel.


Bernhard RICHTER (Österreich) | CLASSIC BASICS

Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Künstlerisches und pädagogisches Diplom mit Auszeichnung. Lehrtätikeit an der STUDIO PERCUSSION school und der Franz Koringer Musikschule Leibnitz.
Gastdozent an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, am Konservatorium des Landes, beim Steirischen Akademie- und Landesjugendorchester.

Zahlreiche Landes- und Bundeswettbewerbsieger bei PRIMA LA MUSICA und anderen Wettbewerben.
Autor und Herausgeber der Reihe ALL YOU CAN DRUM für den elementaren Schlagwerkunterricht.
STUDIO PERCUSSION graz, Wiener Operetten Orchester, Blues Brothers Showband, Gustav Mahler-Jugendorchester, Grazer Philharmonisches Orchester, Walzerperlen,  RSO-Wien, Stefan Heckel Group.
Tourneen in Europa, Japan, Südostasien und USA.

DIE KUNST DER KLEINEN TROMMEL 

Die KLEINE TROMMEL (SNARE DRUM) schön gespielt, ist eine Kunst für sich. Ob Anfänger oder Virtuose, das Repertoire ist unerschöpflich, spannend, lehrreich und – man glaubt es kaum – MUSIK.

 


Claudio SPIELER (Österreich) CAJON 

Geboren 1981 in Bregenz. Konzertdiplom mit Auszeichnung für klassisches Schlagwerk am Vorarlberger Landeskonservatorium. 2004–2012 Meisterschüler von Hakim Ludin. Konzerte und Tourneen in Europa, Indien und Kuba mit Tevana, Ragga Gröndal, Groovetrotters. Zusammenarbeit mit Karen Lugo, Abbos Kosimov, Tania Kross, Phil Maturano, Peter Herbert, Peter Madsen, Konstantin Wecker, Bitori und STUDIO PERCUSSION graz. Autor für Fachmagazin drums&percussion und Workshopdozent für Percussion in ganz Europa.
 www.claudiopercussion.com   

CAJONMUSIK AUS PERU

“EL CAJÓN ES APORTE AFROPERUANO PARA EL MUNDO”
„Die Cajón ist der afro-peruanische Beitrag für die Welt“
Längst hat die Cajón geographische und stilistische Grenzen überschritten und bereichert die Familie der Percussion-Instrumente auf der ganzen Welt.  In ihrem Ursprungsland Peru gibt es im Rahmen des jährlichen Cajón-Festivals eine sogenannte „Cajoneada“, eine Zusammenkunft zahlreicher Cajón-Spieler an einem öffentlichen Platz um ein gemeinsames Musikstück unisono aufzuführen. Im Jahr 2012 versammelten sich zu diesem Anlass in Lima sage und schreibe 1476 Cajóneros.
Wir rufen uns beim Camp 2019 die Herkunft der Cajón in Erinnerung und erlernen eine Cajoneada-Komposition mit einer Auswahl an original afro-peruanischen Rhythmen.

Yo toco festejo, yo toco festejo!


 Thomas STABLER (Österreich) | DRUMSET & FIT4DRUMS  

Thomas Stabler studierte Instrumental- und Gesangspädagogik sowie Konzertfach Jazz-Schlagzeug an der Kunstuniversität Graz. Er gilt als gefragterSession-Drummer, wirkt beizahlreichen Jazz-, Pop-, undFusion-Projekten mit und teilte sich bereits mit zahlreichen renommierten Künstlerinnen und Künstlern die Bühne, darunter: JazzBigband Graz, New Shore Orchestra,Graz ComposersOrchestra,Ed Partyka Jazz Orchestra, STUDIO PERCUSSION graz, Leni, Sir Eaglemore, Loktor, Jason Mraz, Thomas David. Er ist Joe ZawinulPreisträger 2014.

DRUMSET & ELECTRONICS

R’n’B ohne „Clap-Sound“– unvorstellbar! Elektronische Sounds in der Popularmusik sind auch im Schlagzeugspiel nicht mehr wegzudenken. Begriffe wie Drum Pad, Sample, Trigger, Drum Modul, Loop, Sequenzer, Backingtrack, gewinnen immer mehr an Bedeutung. Welche Möglichkeiten habe ich, um elektronische Sounds am Akustik Drumset zu imitieren bzw. wie kann ich ein Drum Kit mit digitalen Komponenten erweitern? Diesen und vielen anderen Fragen wird nachgegangen, immer im Bezug auf Groove, Timing und Musikalität.

FIT4DRUMS

Fit4Drums™  ist ein neues, absolut einzigartiges Fitness- und Musikkonzept. Das erste Group-Fitness Workout, bei dem eine echte Trommel gespielt und gleichzeitig ein intensives Fitnesstraining absolviert wird. Der Rhythmus, der Groove und eine unglaubliche Faszination holen jeden einzelnen ein und lassen alle Teilnehmer zu einer Einheit verschmelzen.

Neben dem hohen physischen Trainingseffekt macht die große Wirkung auf Gehirn und Psyche das Fit4Drums™  -Training so erfolgreich und einzigartig. Trommeln baut Stress ab, aktiviert in hohem Maße die Verknüpfung beider Gehirnhälften und erhöht die sogenannten Alpha-Wellen, wie es sonst nur durch Yoga und Meditation möglich ist.


Patrik THURNER (Österreich) | CHOR & BACKGROUND SINGING

Patrik Thurner ist Sänger, Komponist/Arrangeur und Gesangslehrer lebend in Graz/Österreich. Er unterrichtet Jazz/Pop Voice am Johann-Joseph-Fux Konservatorium, an der Universität für Musik in Graz sowie an der Universität für Musik in Wien. Sein Studium in Konzertfach Jazz/Gesang, Instrumental und Gesangspädagogik (Jazz/Gesang) sowie Jazz Komposition hat er an der Kunstuniversität Graz absolviert. Er gründete die bekannte A Cappella Gruppe E NINE O FOUR, mit denen er zahlreiche Preise bei internationalen A Cappella Wettbewerbe gewonnen hat. Styrian Voices istsein neuestes Projekt, bei dem vier Coaches einen Jugend Popchor in der Steiermark betreuen. Er ist künstlerischer Leiter und Organisator von vokal.total, einem renommierten internationalen A Cappella Wettbewerb, der jährlich in Graz stattfindet.
www.patrikthurner.com

POPCHOR  

Die Erfolgsstory CHOR@APC findet ihre geniale Fortsetzung. Geleitet von Patrik Thurner singen wir uns heuer quer durch die Popmusik. Feilen auch hier am Groove, an der Phrasierung, Intonation, Interpretation, und und und…….
Und ein gepflegtes Background-SCHUBIDUUUH vom Schlagzeug aus will auch gelernt sein. Hier ist die Chance!
Für die letzten Zweifler: Zitat Patrik: „Ja, ich bin voll und ganz davon überzeugt, dass jeder singen kann.“
Singen ist ein Sport. Keiner würde von sich erwarten, morgen einen Marathon laufen zu können ohne nicht das entsprechende Training absolviert zu haben. Wenn jemand daran scheitert zum Beispiel „The Voice Within“ von Christina Aguilera nicht gleich heute singen zu können, kann man dann auch nicht gleich behaupten, er oder sie kann nicht singen.
Auch der Popularmusik gibt es Stimmfarben, Klänge, Techniken. Aber wo es in der Klassik Idealvorstellungen vom Klang der Stimme gibt, findet man im Pop unzählige Sounds. Finde ich einen Tom Waits schön, gefällt mir die Stimme von Björk, Lady Gaga oder Beyonce? Vermutlich kann man an jeder Stimme etwas Spannendes und Aufregendes finden. Messen kann man das vermutlich nur daran, ob die Geschichten, die mit den Liedern erzählt werden, beim Zuhörer ankommen.


Günter MEINHART (Österreich) | DRUM CIRCLE & ARTISTIC DIRECTOR

Geboren 1957 in Graz.
Schlagzeugstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst|Graz.
1979 Gründung des STUDIO PERCUSSION graz.
1985 – 87 Leiter des Musikreferates im Forum Stadtpark.
1988 – 95 Direktor der Musikschule Ilz.
1993 Gründung der STUDIO PERCUSSION school.
Seit 1995   Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst | Graz
Eigenproduktionen mit dem STUDIO PERCUSSION graz:
FACES & PLACES, WUMM!, TIMBER, TERMINALS, GRAVITAS, LA BALLADE, MINIMAL MOVING, DER DEUTSCHE SCHLAGER AM ENDE DES 20. JAHRHUNDERTS, SCHERZ, SPASS, SPOTT & SCHROTT

Zertifizierter Pilgerbegleiter. Glücklicher Opa.

DRUM CIRCLE

Der POWER OF DRUM CIRCLE steht der POWER OF LOVE um nichts nach. Denn wer einmal das gemeinsame Schwingen eines DRUM CIRCLES live erlebt hat, wird es lieben und nicht mehr davon loskommen.